Oxymel Rezept

DIY OXymel Rezept
von Quendelgrün

Oxymel ist ein Sirup, der seit 2.500 Jahren als Arzneimittel verwendet wird und somit bereits eine lange Geschichte hat. Es wirkt in einem breiten Spektrum auf den menschlichen Körper: antibakteriell, immunstärkend, stoffwechselanregend und isotnisch, um nur ein paar wenige Wirkungen zu nennen. Marlies Resch von Quendelgrün ist Wildkräuterexpertin. Wir freuen uns sehr, dass sie in diesem Gastbeitrag ihr Wissen und ihre Erfahrung über das Zubereiten und die Verwendung von Oxymel mit uns teilt.

Was ist Oxymel?

Oxymel ist ein Sirup, der seit 2.500 Jahren als Arzneimittel verwendet wird und somit bereits eine lange Geschichte hat. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet „oxy“ sauer und „meli“ Honig – zusammen Sauerhonig. Wie es der Name schon sagt, besteht Oxymel lediglich aus Essig und Honig. Beim Oxymel wird zwischen einfachem Oxymel (Oxymel simplex), bestehend aus Honig und Essig und zusammengesetztem Oxymel (Oxymel compositum), einem Pflanzenextrakt, unterschieden.

Honig wurde bereits von den Ägyptern als wichtiges Heilmittel erkannt und angewandt. Genauso wird Essig seit jeher als wichtiger Bestandteil von Heilmitteln eingesetzt. Der Kombination von Honig und Essig in einem Oxymel wird eine höher Wirkung und auch eine höhere Extraktionskraft von Pflanzeninhaltsstoffen zugeschrieben, als den beiden Heilmitteln alleine.

Wofür wird Oxymel verwendet?

Oxymel wirkt in einem breiten Spektrum auf den menschlichen Körper. Im Allgemeinen wirkt Oxymel antibakteriell, immunstärkend, stoffwechselanregend und isotnisch, um einige wenige Wirkungen zu nennen.

Als Bestandteil einer natürlichen Hausapotheke ist Oxymel eine gut verträgliche Arznei, die einfach selbst hergestellt werden und dabei auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Zudem ist ein Oxymel, als alkoholfreies Extraktionsmittel, auch für Kinder und alkoholabstinente Erwachsene ideal.

Neben der gesundheitsfördernden Wirkung kann die Einnahme von Oxymel positiv auf das Wohlbefinden wirken, da es eine natürliche Detox-Wirkung aufweist.

In der Küche findet Oxymel ebenso Verwendung. Mit Oxymel können unter anderem schmackhafte Drinks oder Salatmarinaden zubereitet werden. Auch zum Einmachen und Konservieren von Gemüse und Kräutern kann Oxymel aufgrund seiner konservierenden Eigenschaften verwendet werden.

Wertvolle Zutaten, wertvolle Inhaltsstoffe

Um ein hochwertiges Oxymel für die Küche oder die Hausapotheke herzustellen, sollen möglichst hochwertige Zutaten verwendet werden.

Beim Kauf von Honig wendet man sich am besten an den Imker ums Eck. Beim Imker gibt es meist regionalen, biologischen und wenig verarbeiteten Honig. Grundsätzlich eignen sich alle Honigsorten für die Herstellung eines Oxymels.

Beim Essig unbedingt darauf achten, dass naturbelassener Essig in Bio-Qualität ohne Zusatzstoffe (z.B.: Zucker, Verdickungsmittel) verwendet wird.

Beim Kauf von Heilpflanzen, Kräutern und sonstigen Pflanzenteilen ebenso das Augenmerk auf hochwertige und möglichst biologische Qualität legen . Werden die Pflanzen selbst gesammelt, sollten schadstofffreie und ungedüngte Sammelplätze, fernab von Straßen und Hundefreilaufzonen, aufgesucht werden.

Auf das Honig-Essig Verhältnis kommt es an

Das Verhältnis zwischen Honig und Essig ist variabel. Dabei kommt es auf den verwendeten Honig bzw. Essig und den eigenen Geschmack an. Das Verhältnis von Honig zu Essig kann von 4:1, über 2:1 bis zu 1:3 usw. sein.

Oxymel-Sommerblüten-quer

REZEPT
Sommerblüten-Oxymel

250 g Bio-Honig

250 ml Bio-Apfelessig (zum Online-Shop)

2 Hände voll Blüten von Holunder, Rotklee, Lavendel, Schafgarbe

Ein paar Walderdbeeren

So wird's gemacht

Blüten abzupfen und mit den Walderdbeeren in ein verschließbares Glas geben. Nun Honig und Essig mit ins Glas gießen, verrühren und verschließen. Das Oxymel darf nun drei  Wochen an einem schattigen Ort bei Zimmertemperatur ziehen. Anschließend abseihen und in saubere Fläschchen füllen.

PRODUKT-TIPP: DIY Oxymel Paket Essig & Honig hier im Online-Shop

Lass es dir schmecken

Das Oxymel eignet sich als Erfrischungsgetränk – einfach 1-2 EL Oxymel in ein Glas Mineralwasser geben und an einem Sommertag genießen.

Außerdem schmeckt 1 EL Oxymel in einem Glas Frizzante und einem Schuss Erdbeermark wunderbar.

QUENDELGRÜN
Marlies Resch

“Ich beschäftige mich mein halbes Leben mit Pflanzen. Mein Opa hat mich dazu inspiriert und ich bin ihm wahnsinnig dankbar dafür. Pflanzen sind ein Teil von mir – beruflich und privat. Schlussendlich haben es mir die Wildkräuter angetan. Ich liebe es, andere in die Welt der Wildkräuter mitzunehmen”, Marlies Resch von Quendelgrün.

 

UNSER TIPP: Schau doch mal auf der Website von Marlies vorbei. Sie bietet interessante Workshops zum Thema Wildkräuter an:

Quellen

  • Nedoma, G. (2018): Heiltinkturen aus Wald und Wiese, Wals bei Salzburg: Servus Verlag bei Benevento Publishing.
  • Nedoma G. (2019): Das große Buch vom Oxymel, Kampenwand Verlag.
  • Nedoma, G. (2020): Vergessene Heiltinkturen, Wals bei Salzburg: Servus Verlag bei Benevento Publishing.

Oxymel erfrischend und Gesund

Süß-Sauer Oxymel

Facebook
Twitter
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bleib mit uns in Kontakt! -10% auf einen Online-Einkauf. Hier für Newsletter anmelden.